Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Remstal
Gartenschau 2019

Aus Plüderhausen

Autor: Hauptamt 1
Artikel vom 05.12.2017

Rathaus-Adventskalender eingeweiht

Rund 20 Plüderhäuser Jugendliche gestalteten den diesjährigen Adventskalender
Rund 20 Plüderhäuser Jugendliche gestalteten den diesjährigen Adventskalender
Dank an Herrn Milan Großmann
Dank an Herrn Milan Großmann
Zum gemütlichen Ausklang gab es weihachtliches Gepäck, Punsch und Glühwein
Zum gemütlichen Ausklang gab es weihachtliches Gepäck, Punsch und Glühwein

Inzwischen gehört der jährlich individuell gestaltete Adventskalender schon fest zur vorweihnachtlichen Tradition in Plüderhausen. Der Kalender am Rathaus soll den BürgerInnen die Wartezeit auf Fest verkürzen und zusätzlich die Vorfreude steigern. In diesem Jahr haben rund 20 Plüderhäuser Jugendliche die Gestaltung der einzelnen Fenster übernommen. Unter der Leitung von Betty Vollmar, Mitarbeiterin der offenen Jugendarbeit haben sie das Thema "Frieden als zentrale Aussage der Weihnachtsbotschaft" umgesetzt. Ab sofort bis zum Heilligen Abend wird nun jeden Tag eines der Fenster hell erleuchtet. Vergangenen Donnerstagabend wurde der Adventskalender durch BM Schaffer offiziell eingeweiht.

Im Anschluss dessen berichtete Betty Vollmar über die Entstehung des Adventskalenders. Die Jugendlichen beschäftigten sich mit der Frage "Wie geht Frieden, was ist Frieden?" Und das Ergebnis: Frieden lässt sich ganz unterschiedlich definieren. Alle haben ihre Antworten dazu niedergeschrieben und in Form von Sprechblasen gestaltet. "So entstanden ganz ehrliche, unterschiedliche und individuelle Aussagen und Auffassungen von Frieden" erzählt Vollmar weiter. Die 24 Sprechblasen lassen die Jugendlichen zu Wort kommen. Sie stehen für Jugendkultur und zeigen die Sorgen, Meinungen und Freuden der Plüderhäuser Jugendlichen. "Die Aussagen und die verschiedenen Sprechblasen sind genauso bunt und vielfältig wie die Jugendlichen selbst. Die Jugendlichen haben starke Meinungen und zudem ganz persönliche Erfahrungen zum Thema. Die Aussagen sind weltoffen, besorgt und zugleich hoffnungsvoll" so Vollmar weiter. Die Jugendlichen haben bewusst, keine klassische Weihnachtsgestaltung gewählt. Sie wollen mit ihren Aussagen zum Nachdenken und Innehalten anregen. Mit der Gestaltung des Adventskalenders wünschen die Jugendlichen sich "ein friedvolles Miteinander in Plüderhausen, mit den Nachbarn, sowie im Jugendhaus. Und vor allem persönlichen Frieden im Herzen".

Damit der Abend gemütlich ausklingen konnte sorgte der Arbeitskreis City-Marketing als Ausrichter der Veranstaltung für ausreichend Früchtepunsch, Glühwein und weihnachtliches Gebäck.

Dank an alle Beteiligten

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Beteiligten, den Jugendlichen, Frau Betty Vollmar, sowie Herrn Milan Großmann. Letzterer ließ sich, trotz Ruhestand, nicht nehmen auch in diesem Jahr für die Installation und den Aufbau des Kalenders zu sorgen. Hierfür überreichte ihm BM Schaffer ein kleines Präsent. Auch die Jugendlichen, sowie Frau Vollmar erhielten für ihre Arbeit eine kleine, weihnachtliche Geste.

Weitere Informationen

Gemeinde Plüderhausen
Am Marktplatz 11
73655 Plüderhausen
07181 8009-0
07181 8009-55
E-Mail schreiben

nach oben