Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Remstal
Gartenschau 2019

Aus Plüderhausen

Autor: Hauptamt 2
Artikel vom 26.04.2018

Erfolgreiche Jugendmusiker geehrt:

1 x Gold, 2 x Silber und 6 x Bronze

Vergangene Woche gab es die 4. Auflage der Ehrung der Plüderhäuser Musik-Talente. Die Schulaula - mit einem geschichtsträchtigen Konzertflügel ausgestattet - bot den geeigneten Rahmen für die Ehrung von 9 jungen, erfolgreichen Nachwuchsmusiker.

„Wir würdigen heute besondere Talente und freuen uns über die Vielfalt der Instrumente. Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit ist ein Beleg für das reichhaltige und lebendige Kulturangebot unserer Gemeinde“, sagte BM Schaffer bei seiner Begrüßungsrede.

Ein großes Lob für die Preisträger gab es auch von Rektor Jürgen Groitzsch. Als Hausherr der Veranstaltung gratulierte er den Preisträgern und hob die positiven Einflüsse des Musizierens auf die persönliche Entwicklung der jungen Menschen hervor.

Nach kurzweiligen musikalischen Kostproben ihres Könnens erhielten die Preisträger aus der Hand von BM Schaffer die Urkunden und Medaillen:

Bronze

Nina Bauer (Querflöte), Felix Burkhardt (Saxophon), Jonas Durchdewald (Posaune), Jessica Fritsch (Alt-Saxophon) und Franziska Miczek (Klarinette) sind allesamt Nachwuchstalente der Gemeindekapelle Plüderhausen. Die fünf Jungmusiker absolvierten im vergangenen Jahr den D1-Lehrgang des Blasmusikverbandes. Eine Woche lang büffelten sie theoretische Musiklehre und übten auf ihren Instrumenten, die abschließende Prüfung bestanden sie mit Erfolg.

Ebenfalls mit Bronze geehrt wurde die erst zehnjährige Fenja Heilemann. Vor drei Jahren begann sie mit dem Klavierunterricht bei der Jugendmusikschule Schorndorf. Seither hat sie schon öfters bei kleineren Konzerten der Musikschule mitgespielt. 2017 nahm sie erstmals am Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ teil und erreichte auf Anhieb einen hervorragenden 1. Platz im Solowettbewerb Klavier.

Silber

Leni Grohmann, Schülerin der Jugendmusikschule Lorch, war auch in diesem Jahr wieder im Kreise der Preisträger. Ihr Instrument ist die Gitarre. Sie hatte sich mit Platz 1 im Regionalwettbewerb bereits zum zweiten Mal für den baden-württembergischen Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“ qualifiziert und errang im Finale einen hervorragenden 2. Platz. Leni Grohmann ist auch sportlich sehr erfolgreich.

Eine weitere Auszeichnung in Silber erhielt Lilli Zinßer. Die 13-Jährige spielt seit der 2. Klasse Cello an der Freien Waldorfschule Engelberg. Sie ist Mitglied eines Oktetts mit Gesang. Das Streicher-Ensemble hat beim Regional- und beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ jeweils den 1. Platz belegt. Damit ist das Oktett für den Bundeswettbewerb qualifiziert, der im Mai 2018 in Lübeck stattfindet. Lilli Zinßer ist eine sehr erfahrene und erfolgreiche Cellistin: Im vergangenen Jahr spielte sie im Deutschen Cello Orchester mit.

Gold

Als mehrfacher Akkordeon-Meister erhielt der Walkersbacher Timothy Harrison, Jahrgang 2003, bereits zum vierten Mal die Auszeichnung in Gold. Er begann mit 6 Jahren mit dem Akkordeon-Unterricht und ist aktives Mitglied im Handharmonika-Club Waldhausen. Der junge Ausnahmemusiker hat schon etliche hochkarätige Preise abgeräumt. 2017 belegte er u.a. den 1. Platz beim Landesmusiktag der Akkordeonjugend Baden-Württemberg mit einem hervorragenden Ergebnis. Timothy Harrison ist mittlerweile ein gefragter Solist.

Abschließend würdigte BM Schaffer das Engagement der Eltern und den Einsatz der Ausbilder bei den Musikvereinen und den Jugendmusikschulen sowie das Engagement der Chorvereinigungen und die Musikausbildung an den Schulen.

Mit dieser Veranstaltung sei es auch in diesem Jahr gelungen, die örtliche Kultur- und Jugendarbeit in den öffentlichen Fokus zu rücken und den sehr beachtlichen Leistungen der jungen Menschen Respekt und Anerkennung zu zollen.

BM Schaffer wünschte den Preisträgern weiterhin viel Erfolg und Freude beim Musizieren.

 

 

Weitere Informationen

Gemeinde Plüderhausen
Am Marktplatz 11
73655 Plüderhausen
07181 8009-0
07181 8009-55
E-Mail schreiben

nach oben