Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Remstal
Gartenschau 2019

Aus Plüderhausen

Sperrung Bahnübergang Brückenstraße

Artikel vom 19.01.2021

Durch eine technische Störung der Signalanlage seit Mitte Dezember 2020 ist der Bahnübergang Brückenstraße für den Fußgänger- und Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Die defekte Schrankenanlage ist über 40 Jahre alt. Wegen Mangel an Ersatzteilen ist sie derzeit nicht reparierbar.

Der zeitliche Rahmen bis zur Inbetriebnahme der neuen Anlage dieses Bahnübergangs ist nicht vergleichbar mit dem aus dem Jahr 2018 an der Adlerbrücke. Der jetzige Ausfall kurz vor Weihnachten fiel in die Urlaubszeit. So mussten notwendige Abstimmungen und Entscheidungen nach hinten geschoben werden. Dies führte zu Verzögerungen im Vorlauf der Planungen.

Die Sicherungsanlage muss erst gefertigt werden. Sämtliche Zuleitungen der Altanlage sind erdverkabelt. Für die Umsetzung der Neuanlage sind Gleisdurchbrüche erforderlich. Der Zugverkehr muss bei all diesen Maßnahmen trotzdem weiterlaufen. Es herrscht ein hoher Bedarf an Sicherheitsmaßnahmen. Diese müssen organisiert werden, um unter „rollendem Rad“ bauen zu können. Dazu zählen Sperrpausen, die betrieblich anzumelden sind und nicht unmittelbar zur Verfügung stehen.

Die Ersatzmaßnahmen, hier Vollsperrung der Straße, sind zur sicheren Seite hin ausgelegt, und sollen auch die Weiterführung des Bahnbetriebes im Sinne unserer Kunden gewährleisten.

Überquerung des gesperrten Bahnübergangs strengstens verboten

Wer über die Absperrung klettert und so den Bahnübergang überquert riskiert nicht nur sein Leben, sondern stellt auch ein schwerwiegenden Eingriff in den Schienenverkehr dar und kann mit erheblichen Regressansprüchen seitens der Deutschen Bahn geahndet werden, zusätzlich wird ein Bußgeld erhoben.

§ 25 Abs. 4 StV0: Wer zu Fuß geht, darf Absperrungen, wie Stangen- oder Kettengeländer, nicht überschreiten. Absperrschranken verbieten das Betreten der abgesperrten Straßenfläche.

Wer als Fußgänger oder Fahrradfahrer den Übergang trotz geschlossener Schranke bzw. Halbschranke überquert, dies kann laut Bußgeldkatalog mit: 350 € geahndet werden.

Der gemeindliche Vollzugsdienst wird Überwachungen durchführen.

Die Deutsche Bahn arbeitet mit Hochdruck an der Erneuerung der Bahnübergangs-Sicherungsanlage und setzt alles daran, die Zeit der Vollsperrung zu minimieren.

 

Die Deutsche Bahn AG dankt Ihnen für Ihr Verständnis und die aufgebrachte Geduld!

Weitere Informationen

Gemeinde Plüderhausen
Am Marktplatz 11
73655 Plüderhausen
07181 8009-0
07181 8009-7000
E-Mail schreiben

nach oben