Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Remstal
Gartenschau 2019

Aus Plüderhausen

Klausurtagung des Gemeinderats

Artikel vom 16.09.2021

Zum Auftakt der neuen Sitzungsperiode traf sich der Gemeinderat am vergangenen Samstag zu einer eintägigen Klausurtagung. Nachdem die Klausurtagungen der vergangenen Jahre in der Regel auswärts stattgefunden haben, entschied sich der Gemeinderat dieses Jahr für das Bürgerhaus Walkersbach als Tagungsort.  

Auf der Agenda standen gleich mehrere wichtige Zukunftsthemen. Am Vormittag befasste sich das Gremium zunächst mit dem Bildungs- und Betreuungsbereich der Gemeinde. Da die Kinderzahlen in Plüderhausen erfreulicherweise weiterhin ansteigen, besteht ein hoher Bedarf an zusätzlichen Kindergartenplätzen. Neben dem bereits geplanten Kinderhaus im Schlossgarten-Schulgebäude werden weitere zusätzliche Gruppen notwendig sein. Im Rahmen der Klausurtagung beriet der Gemeinderat daher über mögliche neue Standorte für ein weiteres 6-gruppiges Kinderhaus und befasste sich außerdem mit dem aktuellen Gebäudebestand der Kindertageseinrichtungen. Anschließend wurde über die Digitalisierung der Hohbergschule, welche voraussichtlich Anfang nächsten Jahres umgesetzt sein wird, informiert und beraten. Die Beschlussfassung über die vertraglichen Grundlagen hierzu ist für die Sitzung des Gemeinderats am heutigen Donnerstag vorgesehen.

Foto: Gemeinde

Nachdem die Mittagspause für einen Rundgang durch den Teilort Walkersbach und eine Besichtigung des Antennenstandorts genutzt wurde, standen an Nachmittag Bau- und Grundstücksthemen zur Beratung an. Der Schwerpunkt lag hier auf dem Tiefbaubereich, in dem in den kommenden Jahren erhebliche Investitionen zur Sanierung der Kanäle und Wasserleitungen notwendig sein werden. Die Verwaltung plant hier die Einführung eines neuen Systems zur Priorisierung und langfristigen Planung der einzelnen Maßnahmen. Zum Abschluss der Klausurtagung beriet der Gemeinderat neben einigen Grundstücksangelegenheiten auch über die Möglichkeiten der längerfristigen Ortsentwicklung, welche im weiteren Verlauf geprüft und im Rahmen einer Bürgerbeteiligung weiterentwickelt werden sollen.

Foto: Thomas Schwenger

Plüderhausen steht, wie im Verlauf des Tages mehrfach festgestellt wurde, vor erheblichen finanziellen Herausforderungen und einem großen Investitionsbedarf. Diese Herausforderungen gilt es nun tatkräftig und optimistisch anzunehmen. Oder, wie es Gemeinderat Peik Reitler formulierte: „Wenn wir vom Fliegen träumen, sollten wir nicht ans Abstürzen denken“.

Nach einem arbeitsreichen Tag in konstruktiver Atmosphäre klang die Klausurtagung im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens im Bürgerhaus aus. Ein ganz herzlicher Dank der Gemeindeverwaltung geht an Gemeinderat Nick Schuppert, der als Ortswart von Walkersbach die gesamte Organisation und Bewirtung der rundum gelungenen Klausurtagung selbst übernommen hat!

Foto: Gemeinde

Weitere Informationen

Gemeinde Plüderhausen
Am Marktplatz 11
73655 Plüderhausen
07181 8009-0
07181 8009-7000
E-Mail schreiben

nach oben