Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Remstal
Gartenschau 2019

Aus Plüderhausen

Autor: Admin

künftige Landschaftsarchitekten präsentieren Ideen

Artikel vom 03.05.2016

Durch Gespräche von Dieter Heinle und Klaus Hofmann aus dem Arbeitskreis Bürgerbeteiligung war es um den Jahreswechsel gelungen, die Hochschule Nürtingen für eine Lehrveranstaltung unter der Leitung von Professor Hubert Möhrle zu gewinnen. Das Projekt befasste sich schwerpunktmäßig mit Entwicklungsmöglichkeiten im Ortskern, entlang der Rems und beim Bahnhof – auch  im Hinblick auf die Remstalgartenschau 2019.

Nach vier Tagen Praxis- und Planungsarbeit vor Ort arbeiteten die 16 Studierenden, die kurz vor Ihrem Abschluss als Bachelor stehen, in fünf Projektgruppen mit zwei bis vier Personen ihre Ideen näher aus.

Vergangenen Donnerstag stellten sie ihre Arbeiten dann im Feuerwehrsaal einer Jury vor, der Professor Möhrle, BM Schaffer, Simone Friedrich und Dieter Heinle (AK Bürgerbeteiligung), die Gemeinderätinnen Elke Mück und Susanne Pfeiffer sowie Bauamtsleiter Ludwig Kern angehörten.

 

Nun sollte nach folgenden Kriterien eine Rangfolge gefunden werden: Landschaftsarchitektonische und städtebauliche Leitidee, freiräumliche Qualitäten der Daueranlagen, Erlebbarkeit und Nutzbarkeit, Ideen zur Remstalgartenschau 2019.

 

Bald kristallisierte sich heraus, dass zwei Gruppen ihre Ideen so gut ausgearbeitet hatten, dass beide einen ebenbürtigen ersten Platz verdienten. Daher vergab die Jury zwei erste Preise an Sina Hauber und Elena Nimmrichter sowie Marleen Hügel und Valentin Dreisen (linkes und rechtes kleines Bild auf der Titelseite) und einen dritten Preis an Emily Servais, Friederike Staib, Maike Alter und Saskia Anhorn (mittleres Bild).

 

Auch die beiden weiteren Projektgruppen hatten interessante Ideen entwickelt, die in die weiteren Überlegungen einfließen können. Daher zeichnete die Gemeinde alle 16 Studierenden mit einer Dankurkunde aus.

 

„Dieser bunte Strauß an Ideen stellt für alle Beteiligten und nicht zuletzt die Gemeinde eine echte Bereicherung dar!“, bedankte sich BM Schaffer abschließend beim Arbeitskreis Bürgerbeteiligung, bei Professor Möhrle und den Studierenden für die guten Ideen und die fruchtbare Zusammenarbeit.

 

u Die Arbeiten der Studierenden sind noch bis einschließlich 13. Mai im Rathaus ausgestellt und können während der regulären Öffnungszeiten besichtigt werden. Die Pläne enthalten auch textliche Erläuterungen.

Weitere Informationen

Gemeinde Plüderhausen
Am Marktplatz 11
73655 Plüderhausen
07181 8009-0
07181 8009-7000
E-Mail schreiben

nach oben