Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Remstal
Gartenschau 2019

Aus Plüderhausen

Autor: Hauptamt 1
Artikel vom 08.01.2019

Rückblick Neujahrsempfang

Gut besucht war der 31. Neujahrsempfang der Gemeinde. Und so durften BM Schaffer und seine Ehefrau Ute wieder zahlreiche Hände zur Begrüßung schütteln.

Neben des Besuchs vieler Repräsentanten örtlicher Institutionen und Vertreter der Stadt- und Gemeinderäte der Umlandgemeinden freute sich der Schultes auch über die Anwesenheit des Landtagsabgeordneten Jochen Haußmann (FDP), der sich im Herbst mit einer parlamentarischen Anfrage in Landtag und Verkehrsministerium für den dringend nötigen barrierefreien Ausbau des Plüderhäuser Bahnhofs stark gemacht hatte. Ebenso begrüßte er die neue Urbacher Bürgermeisterin Martina Fehrlen. Sie unterstreiche mit ihrem Besuch das Interesse an einer gut-nachbarschaftlichen Zusammenarbeit. Das Landratsamt war durch den Leiter des Technischen Landratsamtes Dr. Peter Zaar vertreten.

„Auffälligster Gast ist aber sicherlich unsere niedliche Gartenschaubiene. Remsi symbolisiert den sprichwörtlichen Fleiß der Bienen und steht für einen inhaltlichen Schwerpunkt der Remstal Gartenschau 2019: 200 extra angelegte Blühflächen zwischen Essingen und Remseck" so BM Schaffer bei der Begrüßung.

„Eingesät leisten die kleine Päckchen FlowerPower, die Remsi heute verteilt, einen Beitrag zu den unendlichen Blühflächen des Remstals und gegen das mittlerweile dramatischen Artensterben bei Insekten“ ermunterte BM Schaffer alle Gäste, die Samenkörner im Frühjahr in die Erde zu stecken.

Gestalten Sie die Gemeine aktiv mit!

2018 sei das Jahr der Baustellen, Straßensperrungen und Umleitungen gewesen, lenkte Schaffer den Blick nochmals zurück und dankte Anliegern und Gewerbetreibenden für die Geduld, mit der sie diese Belastungen ertragen hatten.

Die Gemeinde habe in den vergangenen drei Jahren rund 19 Mio. € in „graue und grüne Infrastruktur“ investiert und Zuschüsse in etwa gleicher Höhe von Dritten bekomen. „All diese Maßnahmen haben Plüderhausen gutgetan. Sie werten unsere Wohn- und Lebenssituation auf und machen den Standort Plüderhausen attraktiver.“

Für 2019 stünden nun Weichenstellungen für mittel- und langfristige Projekte an wie die Erschließung des Gewerbegebiets ‘Heusee II‘ mit der Vergabe von rund vier Hektar  Gewerbebauland oder der Abschluss der Umlegung und der Beginn des Bebauungsplanverfahrens für das Neubaugebiet ‘Hohrain/Gländ‘ und das Areal ‘Bischoff-Süd‘. „Hinzu kommen Themen wie die Breitbandversorgung, die Schulentwicklungsplanung, der barrierefreie Bahnhof, ein neues Kinderhaus, der Bauhofneubau oder die Ostüberführung. Die Entscheidung ob und in welchen Prioritäten diese Zukunftsaufgaben abgearbeitet werden, ist Aufgabe des neuen Gemeinderats, der am Superwahltag 26. Mai 2019  gewählt wird.

Wir – die Bürgerschaft – suchen Menschen, die sich einbringen möchten, die Plüderhausen weiterentwickeln und mitgestalten wollen. Wir suchen Menschen welche die Gemeindeverwaltung kritisch-konstruktiv begleiten um die wichtigen Zukunftsthemen zu lösen.“

Beifall erntete Schaffers Aufruf, nicht nur an Stammtischen oder in Facebook Ideen zu gebären und Kritik zu formulieren, sondern Meinungen auch bei Informationsveranstaltungen, Bürgergesprächen oder im Rahmen von Gemeinderatssitzungen auszutauschen. „Bitte machen Sie sich alle Gedanken, ob es nicht etwas für Sie sein könnte, sich auch hier für Ihre Heimatgemeinde einzusetzen!“

Go green!

Mit der Präsentation eines kleinen Remsi-Werbespots, den die Kinos von Heinz Lochmann in den nächsten Wochen kostenfrei ausstrahlen werden, lenkte der Bürgermeister das Thema auf die Remstal Gartenschau 2019.

„Dieses Sponsoring der Traumpaläste ist ein schönes Beispiel wie sich Remstäler Betriebe von der Begeisterung anstecken lassen. Ich hoffe dass Plüderhausen auch weiter von kleineren und größeren Sponsorenbeitragen profitieren kann. Freuen können wir uns schon über die besondere Brückenbeleuchtung der Gänswasenbrücke, fünf überdimensionale Pflanztröge mit Bäumen für den Bahnhof, eine Beteiligung am Sonnenschutz für den Bürgergarten und den Verkauf einiger Gartenschaubänke. Nicht zu vergessen die 69 Steinreihen des Hochzeitsturms, die viele Bürger gespendet haben.“

Neben den städtebaulichen Highlights lebe die Remstal Gartenschau 2019 vor allem durch die vielen kulturellen Veranstaltungen, für die Gemeinde und das ‘Grüne Team‘ in den kommenden Wochen gezielt nach weiteren Helfern suchen werde.

Mit zünftige Blasmusik umrahmte der Musikverein ‘Frohsinn‘ e.V. Walkersbach die Veranstaltung.

Den zweiten Teil des Empfangs bildete traditionell der rege Austausch der Gäste untereinander, während auf der Bühnenleinwand eine Bilderpräsentation von Ewald Lohrmann zur Remstal Gartenschau 2019 lief.

Weitere Informationen

Gemeinde Plüderhausen
Am Marktplatz 11
73655 Plüderhausen
07181 8009-0
07181 8009-55
E-Mail schreiben

nach oben