14.05.2024

Wasserrohrbruch in der Thomas-Mann-Straße

Bild zeigt Baustelle mit Bauhoffahrzeug
Bild vergrößern
Bild zeigt Baustelle mit Bauhoffahrzeug

Am vergangenen Mittwoch wurde gegen 14:00 Uhr ein Rohrbruch in der Thomas-Mann-Straße festgestellt. Der Rohrbruch konnte durch die Mitarbeiter der Landeswasserversorgung und des Bauhofs recht schnell auf der Hauptleitung lokalisiert werden, woraufhin die Firma Weidler mit den Grabarbeiten beginnen konnte.

Der Wasserrohrbruch konnte zunächst mit einer Rohrbruchschelle repariert werden. In der aktuellen Woche erfolgt nun der Austausch eines Abschnittes der Leitung auf einer Länge von 50 Metern, welcher besonders schadhaft ist und zudem bereits eine Vielzahl an – aufgrund eines in der Vergangenheit erfolgten Rohrbrüchen angebrachte – weiteren Rohrbruchschellen umfasst. Ein umfassenderer Leitungsaustausch macht vor dem Hintergrund, dass die künftig anzustrebende Leitungsführung noch nicht fest steht, derzeit keinen Sinn.

Da sich die Leitungen im Bereich Thomas-Mann-Straße/Münzenhalde/Lochtobel in einem selbst für Plüderhäuser Verhältnisse höchst problematischen Zustand befinden und zudem strukturelle Herausforderungen vorhanden sind, wurde die Planung der Neustrukturierung der dortigen Leitungsinfrastruktur im vergangenen Jahr auf Grundlage eines Beschlusses des Technischen Ausschusses aufgenommen. Entsprechende Planungs- und Genehmigungsprozesse benötigen in der heutigen Zeit dennoch leider sehr lange, sodass mit dem Start der entsprechenden Baumaßnahmen noch einige Zeit vergehen wird.

Der nun dritte Rohrbruch innerhalb von zwei Wochen zeigt jedoch auf, dass parallel auch in anderen Bereichen der Gemeinde Leitungsbaumaßnahmen geplant und durchgeführt werden müssen. Dies geschieht aktuell etwa im Bereich Schneeberg/Keplerweg/Heumäder, wo ca. 1,3 Mio. € in neue Wasserleitungen investiert werden.