Veranstaltungskalender

  • Parzival

    Parzival – Am Ende kommt der Gral Wolfgang Kammer (Spiel, Ausstattung, Text), Angelika Gök (Regie) Im Mittelpunkt dieser Geschichte nach Wolfram von Eschenbach steht mit Parzival einer der ganz großen Helden des Hochmittelalters. Es ist eine wunderbare alte Geschichte mit zarten poetischen Bildern, einer gehörigen Portion Fantasy, dabei durchaus auch komisch und mitunter recht skurril.Es ist eine zeitlose holzschnittklare Geschichte von Kampf und Liebe, von Feindseligkeit und Empathie, von Erfolg und Scheitern vor allem und wie dicht beides beieinander liegen kann. V.a. aber ist es die Geschichte einer Suche, einer Suche nach dem, was dem Leben letztendlich einen Sinn gibt.So sehr sie auch in der Vergangenheit verankert sein mag:  Es ist unser aller Geschichte. Die Theater-Cantine hat ab 18 Uhr geöffnet

  • 1.MFP-Rock

    2024 - 1.MFP-ROCK wir hatten ja versprochen dass es nach den Motorradtreffen weitergeht! Die Spatzen pfeifen es ja schon von den Dächern, daher endlich hochoffiziell unsere Ankündigung. Am Samstag, 02.03.2024 veranstalten wir unseren 1.MFP-Rock in der Staufenhalle Plüderhausen und laden alle Freunde von guter Coverrock-Musik ganz herzlich ein. Die Musik kommt von "the Cockroach" die ja seit vielen Jahren schon an unseren Motorradtreffen das Zelt gerockt hatten. Als Vorgruppe haben sie "EXCEEDED" im Gepäck. Wir bieten verschiedene Speisen und kühle alkoholische und alkoholfreie Getränke. An der Bar gibt es Hochprozentiges. Einlass ist ab 19 Uhr, Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Ticketpreis an der Abendkasse 14 €, im Vorverkauf 12 € ( teilweise noch zzgl. VVK-Gebühr) Vorverkaufstellen ab 09.01.2024 sind: • auf unserer Homepage www.mf-p.de Online bestellen (Mindestbestellmenge 2 Tickets) >> Vorverkauf • Buchhandlung Donner in Plüderhausen, Urbach und Rudersberg • Bürgerbüro der Gemeinde Plüderhausen • Schreibwaren Beisswenger in Lorch

  • Parzival

    Parzival – Am Ende kommt der Gral Wolfgang Kammer (Spiel, Ausstattung, Text), Angelika Gök (Regie) Im Mittelpunkt dieser Geschichte nach Wolfram von Eschenbach steht mit Parzival einer der ganz großen Helden des Hochmittelalters. Es ist eine wunderbare alte Geschichte mit zarten poetischen Bildern, einer gehörigen Portion Fantasy, dabei durchaus auch komisch und mitunter recht skurril.Es ist eine zeitlose holzschnittklare Geschichte von Kampf und Liebe, von Feindseligkeit und Empathie, von Erfolg und Scheitern vor allem und wie dicht beides beieinander liegen kann. V.a. aber ist es die Geschichte einer Suche, einer Suche nach dem, was dem Leben letztendlich einen Sinn gibt.So sehr sie auch in der Vergangenheit verankert sein mag:  Es ist unser aller Geschichte. Die Theater-Cantine hat ab 18 Uhr geöffnet

  • Offener Frauentreff

    • Mo. 04.03.2024 15:00 Uhr
    • Gemeindezentrum
    • Evangelische Kirchengemeinde Plüderhausen

    Wasser - Schöpfungswunder und knappes Gut, Pfarrerin Gabriele Walcher-Quast (Dienst für Mission und Ökumene)

  • Neujahrsempfang

    • Mo. 04.03.2024 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
    • Staufenhalle
    • Gemeinde Plüderhausen
  • Reisebericht: Bhutan

    Bhutan Text und Bilder: Fritz Donner Sprecher: Wolfgang Kammer Die letzte gemeinsame große Reise führte das Ehepaar Donner vor fast 10 Jahren in das südasiatische Königreich Bhutan, das großenteils im Himalaya liegt. Für den buddhistischen  Staat ist nicht Wirtschaftswachstum vorrangig, sondern, verfassungsmäßig festgeschrieben, Naturschutz und das Glück seiner Bewohner. Fritz Donner hat diesen Vortrag vorbereitet, ist gesundheitlich jedoch nicht mehr in der Lage, ihn auch zu halten. Deshalb übernimmt Wolfgang Kammer diese Aufgabe.

  • Konzert: Duo Fleuri

    Duo fleuri Christina Blum: Baritonsaxophon, Sopransaxophon, Vocals Martin Blum: Trompete, Flügelhorn, Beatbox, Didgeridoo Mit wagemutiger Spannkraft und kühnem Duktus, neu gemixt und sorgfältig verdichtet, feiert das Duo Fleuri die Renaissance gut abgehängter Songs, aus unterschiedlichen Musikgenres.Zu zweit bedienen Duo Fleuri Sopran- und Baritonsaxofon, Stimme, Trompete, Flügelhorn, Beatbox und Didgeridoo. Jedoch beherrschen sie mit ihrem zusätzlichen „Mitspieler“, einer Loopstation, durchaus die Geste einer großen Band. Mit live in den Looper gespielten Tonspuren entwerfen Duo Fleuri in mehrstimmigen Wiederholungsschleifen famose Klangarchitekturen mit Sounds und Grooves irgendwo zwischen Bauhauspurismus und „Neuschwanstein-Opulenz“. Die Theater-Cantine hat ab 18 Uhr geöffnet